Samstag, 6. Februar 2016

2 Jahre 160 Tage: Ein wunderschöner Spaziergang mit Meggie am Fermasee!

Hallöchen meine Lieben!

Heute morgen war ich mit Frauchen ganz gewöhnlich Gassi.
Mich hat nur etwas gewundert, dass die Runde etwas kleiner war als sonst. Aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht. Schließlich war die Morgenrunde wunderschön. Ich konnte den Sonnenaufgang sehen und wir bestiegen einen kleinen Hügel von dem ich eine tolle Aussicht hatte!
 

Später wurde mir dann klar, warum die Morgenrunde kürzer war.... wir hatten noch etwas vor!
Frauchen hatten eine Überraschung für mich!


Denn zuerst kam meine Freundin Meggi und ihr Frauchen Uli zu uns runter. Wir stiegen zusammen in unser Auto ein und fuhren los.
Ich freute mich riesig im Auto und war total ungeduldig, wohin es gehen würde.






Als wir ausgestiegen sind, wusste ich es.... am Fermasee. Hier war ich schon öfter! >> Meine bisherigen Beiträge zum Fermasee (unten auch auf "ältere Posts" klicken!)

   



 Meggie war noch nie hier.
 So konnte ich ihr alles zeigen. 
Ich glaube, ihr hat es gefallen. Sie mag Wasser ebenso gerne wie ich. 
Bloß, dass sie Stöckchen aus dem Wasser, holt, welche Uli hinein wirft, und ich buddle lieber am Ufer im Schlamm. 
So hatten wir beide unseren Spaß! 

  
  
 
Es war herrliches Wetter. Ganz warm und die Sonne schien vom Himmel. Die Vögel haben gezwitschert, das Wasser hat geglitzert und die Blumen haben ihre Blüten geöffnet. Der reinste Frühling lag in der Luft.
 
 
Als wir dann so des Weges gingen, stieg mir ein Geruch in die Nase. Den kannte ich schon. Denn als wir letztens mit Mama und Papa im Pfälzer Wald unterwegs waren, da roch es genau so! Und wenig später sah ich es auch! 

Frauchen und Uli meinten zuerst, es sähe aus wie Erbsen und Nudeln die ausgebrochen wurden.

Aber das kann ich absolut nicht bestätigen! Nudeln riechen anders! Außerdem sah es damals, vor einigen Wochen, im Pfälzer Wald ganz genau so aus!  Und das wäre doch schon ein großer Zufall.

Aber was es letztlich war, das wusste niemand von uns.

Frauchen dachten, es wär Kot von einem Vogel oder einem Wildtier, welches Samen/Beeren gegessen hat und diese nicht verdauen konnte.

Aber sicher sind sie sich nicht... auch jetzt noch nicht. Vielleicht kannst Du uns erklären, was das ist? Kennst Du es? Hast Du schon mal sowas gesehen? 
Frauchen Sylvie hat den Weg, welchen wir gelaufen sind, wieder mit ihrem Handy aufgezeichnet und Fotos dazu gemacht! 
Hier mal die Karte mit Fotos und den Weg um den See herum.  >> Karlsruhe - Fermasee - Rheinstetten. Ich kann Dir nur raten, schleppe Dein Frauchen/Herrchen auch mal hier her. Es ist so schön!

Es war ein wunderschöner Mittag und ich freue mich jetzt schon, wenn ich mal wieder dort bin.
Liebe Grüße Eure Easy! 

P.S: Ein kleiner Nachtrag:
Eine Hundefreundin von Frauchen wusste, was das für eine Ausscheidung ist!
Es stammt tatsächlich von Misteln! Hier >>  ist ein kleiner Abenteuter-Detektivbericht << dazu! Auch andere Internetseiten Berichten davon >> hier << Es scheint also echt von einem Marder/Fuchs zu sein, welcher Mistelbeeren frisst und wieder ausscheidet.
Jetzt muss ich nur noch heraus finden, wie so ein Marder aussieht! Aber ich bin zuversichtlich. Schließlich habe ich schon ein "Ihhh -Rehscheißtier",eine "Kuh" , ein "Ferkel" und eine "Katze" kennengelernt! 

Kommentare:

  1. What a beautiful sunrise
    You are the perfect host Easy showing your guest all those wonderful places to visit
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. wenn einer lieber buddelt und der andere lieber Stöckchen holt, gibt es auch keinen Streit.

    AntwortenLöschen