Freitag, 29. Juni 2018

4 Jahre 304 Tage: Hä? Frauchen, was soll denn das? Ein Zaubertrick oder willst Du mich veräppeln?

Hallöchen Freunde,
ich glaube, nun stimmt wirklich etwas nicht bei Frauchen!
Sie haben gestern ein Spielchen mit mir getrieben!

Und zwar hat sich Frauchen Dani weggezaubert! 


Beim ersten Versuch habe ich auch ziemlich komisch geschaut.
Aber beim zweiten Versuch habe ich gesehen, dass Frauchen um die Ecke ging (weil ihre Füße noch zu sehen waren). Bzw wusste ich nach dem ersten Versuch, dass Frauchen wieder aus der Ecke kam.

Wie Frauchen auf diese Idee kamen? Hm, ich glaube, die haben es wo anders gesehen:


Dort reagieren meine Hundekollegen auch ganz unterschiedlich!

Ich weiß zwar bis jetzt immer noch nicht was das sollte, aber Frauchen hatten Spaß dabei! Und wenn sie es freut, dann freut es mich auch!
Außerdem hatte ich hinterher ja beide Frauchen wieder! Und das ist die Hauptsache!

Eure Easy

Freitag, 22. Juni 2018

4 Jahre 296 Tage: Immer noch Bauchweh - aber es wird besser!

Hallo Freunde,
gestern habe ich Euch doch von meinem Bauchweh berichtet und dass ich öfter erbrechen muss und Gras fresse.
>> Donnerstag, 21. Juni 2018 - 4 Jahre 295 Tage: Bauchweh zu haben ist nicht schön! <<

Da ich gestern in Frauchen Danis Pause wieder Gras gefressen habe, gingen sie erneut mit mir zum Tierarzt. Zwar ging es mir schon etwas besser, aber Frauchen merken mittlerweile, wenn es mir nicht so gut geht.

Dr. Illmer hat mich noch mal abgetastet und bemerkt, dass ich immer noch schmerzempfindlich auf Druck und so reagiere. Sie gab mir erneut eine Spritze gegen die Übelkeit und nahm mir dann Blut ab.
Die Blutuntersuchung sollte Gewissheit schaffen ob ich nicht doch etwas ernsteres habe zum Beispiel eine Bauchspeicheldrüsenentzündung oder so.

Aber meine Blutwerte sind alle gut gewesen! Keine Entzündung.



Es ist wirklich eine starke Gastritis!
Und dagegen gab sie mir noch mal Tabletten, Tropfen und Pulver
 

Meine Frauchen haben nun alle Hände voll zu tun, mir die Sachen zu geben!


Und heute Nacht ging es mir mit der Tablette und dem Pulver echt etwas besser.
Zwar noch nicht ganz soooo dolle, dass ich durch geschlafen hätte, aber schon besser!

Nun heißt es abwarten, ob ich während Frauchen Danis Pause wieder so Lust auf Gras verspüre, oder ob es nun langsam besser wird.
Und Gras fressen, das brauch ich ja eigentlich gar nicht mehr, meinte Dr. Illmer! Das eine Medikament würde das ersetzten! Ich solle lieber Leckerli fressen!

O.k, ich werde mich bemühen!
Alles Liebe Eure Easy

Donnerstag, 21. Juni 2018

4 Jahre 295 Tage: Bauchweh zu haben ist nicht schön!

Hallo Freunde,
ach ja, so langsam mag ich nicht mehr Krank sein und zum Arzt müssen.
Ich hatte ja erst vor kurzem meine Zahn Op:
>> Samstag, 9. Juni 2018 - 4 Jahre 284 Tage: Gestern war meine Zahn Op.... das war ganz schön heftig!<<
Und nun war ich schon wieder bei Dr. Illmer.
Am Samstag hat es angefangen, dass ich Bauchweh bekam und unbedingt den Drang hatte, Gras zu fressen. Frauchen sind dann spät abends extra noch mal eine Runde mit mir gelaufen.
Das Gras habe ich dann auch wieder erbrochen.
Normalerweise esse ich nur hin und wieder Gras, weil es mir einfach schmeckt. Und dann erbreche ich es auch nicht, sondern es kommt auf der anderen Seite wieder raus.
Am Samstag war es eben anders.


Am Sonntag war dann alles o.k und nichts außergewöhnliches.
Aber am Montag wollte ich unbedingt wieder Gras fressen und habe dann auch wieder erbrochen.
Dienstag in der Pause von Frauchen Dani das gleiche Spiel.
  
So sind Frauchen mit mir am Dienstag Mittag mit mir zu Dr. Illmer. Mir tat da der Bauch echt weh und ich konnte kaum laufen.
Dr. Illmer gab mir dann was gegen die Übelkeit.  Da ich keinen Durchfall habe oder so meinte sie , es könnte ne Gastritis sein, vom Stress wegen der Zahn Op und so.
Oh oh.... ne Gastritis hatte ich auch schon mal, das war im Januar 2015!
>> Freitag, 16. Januar 2015 - 1 Jahr 138 Tage: Ich weiß was ich habe: Gastritis <<

Hoffentlich wird es dieses Mal nicht so schlimm.
Jedenfalls durfte ich dann wieder nach Hause und mich ausruhen.
Die Nacht zum Mittwoch war zwar etwas unruhig (ich habe viel geleckt und geschmatzt), aber im Morgengrauen bin ich in Frauchens Arme eingeschlafen. Die Morgengassirunde war dann aber ganz gut.
Nur als mich Frauchen in der Pause besuchte, da wollte ich wieder Gras ohne Ende fressen.

Und ich habe es dann auch gleich wieder ausgespuckt.
Ich zeige nur mal den Link zum Bild, da jeder selbst entscheiden soll, ob er es sich anschauen mag:
https://abload.de/img/35779241_1976921685653zkbs.jpg
https://abload.de/img/35798472_1976921122328uk8v.jpg

Tja, und seitdem habe ich wieder Ruhe. Ich musste nicht noch mal brechen bisher und heute morgen wollte ich auch kein Gras fressen.
Ja gut, die Nacht war ich wieder ziemlich unruhig und habe geleckt und geschmatzt. Aber zwischendrin auch immer wieder etwas geschlafen.
Aber mal schauen, wie es später in der Pause ist, wenn Frauchen wieder kommt.
Wenn ich wieder Gras fresse und brechen muss, wollen sie mit mir noch mal zum Arzt.

Eines muss ich aber noch sagen: meinen Hunger habe ich in der ganzen Zeit nicht verloren! Mir schmeckt mein Futter nach wie vor noch!

So, nun sage ich Euch mal tschüss und schlafe noch eine Runde. Die Nacht war ja viel zu kurz und unruhig. Frauchen tun mir irgendwie leid. Ich habe sie die ganze Nacht wach gehalten und sie können sich nicht einfach hinlegen und schlafen wie ich. Die müssen zur Arbeit...

Liebe Grüße Eure Eas

Samstag, 9. Juni 2018

4 Jahre 284 Tage: Gestern war meine Zahn Op.... das war ganz schön heftig!

  
Hallo liebe Freunde,

so, nachdem ich Euch ja schon letzte Woche davon erzählt habe, dass bei mir eine Zahnreinigungs-OP anstand ( >> Samstag, 2. Juni 2018 - 4 Jahre 276 Tage: Meine Zähne machen Probleme! << ) , war es nun soweit.
Am Freitag morgen musste ich in die Klinik um meinen Zahnstein entfernen zu lassen, lockere Zähne zu prüfen und meinen vereiterten Zahn untersuchen zu lassen.
Der Morgen fing schon ganz grausam an. Ich bekam nämlich kein Frühstück! 
Dann verlief erst einmal alles wie gewohnt. Frauchen Dani und ich brachten Frauchen Sylvie zu der Arbeit, dann ging Frauchen Dani zur Arbeit.... und ich blieb mit meinem Hunger alleine zurück in der Wohnung. 

Bis plötzlich Mama und Papa kamen, und dann auch Frauchen Dani.
Gemeinsam fuhren wir um 9.00 Uhr nach Weingarten zu Dr. Ness in die Tierklinik, da ich um 10.00 Uhr den OP Termin hatte.
Papa wartete vor der Klinik, da es sonst zu voll gewesen wäre. So habe ich mich draußen von ihm verabschiedet.

 
 

Im Wartezimmer habe ich dann noch mit Mama geknuddelt, mich etwas ausgeruht und Frauchen Dani hat mich noch gewogen: 5,9 kg wog ich!

   
  
Nach kurzem warten wurde ich aufgerufen und in ein Zimmer gebracht. Dort wollten mir die Leute Blut an dem Bein abnehmen. Aber das hat nicht funktioniert! Drei Anläufe brauchten sie! Und selbst da ist mein Blut nicht so gut geflossen. Sie mussten mich regelrecht "melken", damit etwas Blut raus kam. Das tat schon ziemlich weh und ich wollte am liebsten Weg. Doch Frauchen Dani hob meinen Kopf und redete mir gut zu.
Dann bekam ich eine Spritze und während mich Frauchen Dani noch streichelte schlief ich ein.

Als ich aufwachte, war es mir erst einmal ganz komisch. Ich wusste auch gar nicht richtig wo ich war.
Na ja, so wartete ich eben darauf, dass Frauchen wieder kommen würden. Ich hoffte, dass dies ganz bald geschehen würde... Doch es dauerte schon seine Zeit. Ich war ja auch noch im Halbschlaf und alles war so komisch.... da habe ich angefangen zu fiensen. Ich wollte nur noch zu Frauchen und nach Hause. Ich kann mich zwar nicht mehr an alles erinnern, aber ich glaube, ich habe mit meinem Fiensen alle etwas unruhig gemacht. Vor allem die anderen Hunde, die ebenfalls noch mit mir in dem Raum waren.

So habe ich mitbekommen, dass die Leute von der Tierklinik Frauchen Dani früher angerufen haben.
Bereits um 13.45 Uhr sollte sie wieder kommen um mich abzuholen.
Da Frauchen Sylvie noch bei der Arbeit war, fuhren Mama und Papa mein Frauchen Dani wieder nach Weingarten. Und gemeinsam holten sie mich ab.
Ich hatte noch die Halskrause um und war total benebelt. Ich bekam nicht mal richtig mit, wie Frauchen und Mama kamen. Ich hörte mit einem Ohr wie sie sich mit der Ärztin unterhalten haben.

Das Ergebnis der Zahn OP war:
Der eine Zahn gezogen, die anderen gereinigt. Und bei der Reinigung fielen mir noch 5 weitere Zähne mehr oder weniger alleine raus. Die saßen wohl sehr locker. Nur noch zu 10% fest. Und so mussten sie auch mit raus.
Meine Blutwerte sind soweit in Ordnung.
 
 

Während mich Papa behutsam schon mal ins Auto trug, bezahlte Frauchen Dani die Rechnung und machte einen Nachsorgeuntersuchung für den nächsten Tag aus.


Im Auto schlief ich einfach weiter während wir nach Hause gefahren sind.
Zum Glück hat mir Frauchen Dani ganz schnell dieses Plastikding um dem Hals wieder weg gemacht. Ich war eh zu müde um irgendwas zu lecken oder so. Das Ding hat einfach nur beim Schlafen gestört.
  

Zu Hause wartete dann auch schon Frauchen Sylvie ganz ungeduldig. Sie war von der Arbeit Heim gekommen und konnte es kaum erwarten mich in die Arme zu nehmen. Leider war ich immer noch so benebelt, dass ich sie gar nicht richtig begrüßen konnte. Ich stand noch total unter dem Narkosemittel. Frauchen Sylvie meinte, ich hätte aber große Augen!
  
Dieser Zustand dauerte auch noch eine ganze Weile. Erst so gegen 17 Uhr wurde ich langsam wacher! Und ich hatte soooooo Hunger! Das glaubt Ihr mir nicht. Immerhin hatte ich nun seit über 24 Stunden nichts mehr gefressen! Könnt Ihr Euch das vorstellen?
Und so raffte ich alle meine Kräfte auf, fing an mit dem Schwanz zu wedeln und folgte Sylvie in die Küche. Meine Schritte waren noch etwas wackelig und ich war so was von müde, aber ich wollte in Fressen haben! Ich wollte in die Küche!
Dort bekam ich dann endlich etwas Hähnchen mit Reis.

Nun gingen Frauchen auch mir mir ein paar Schritte Gassi. Vorher hing es echt nicht. Sie haben es zwar zwei mal Probiert, aber ich war zu müde und hatte mich beide Male einfach auf den Gehweg gelegt. Und ganz ehrlich, soooo dringend musste ich auch gar nicht Pipi.

Mama und Papa haben sich dann verabschiedet und ich durfte weiter schlafen. Um ca. 20.30 Uhr gingen Frauchen noch einmal mit mir raus. Sie meinten, damit ich die Nacht ruhig schlafen kann. Ich habe dann kurz Pfütze gemacht und wollte wieder schnell Heim.
Geschlafen habe ich dann auch bis ca. 1.00 Uhr in der Nacht. Dann hatte ich soooo Hunger, dass ich Frauchen geweckt habe und sie mir ein Leckerli gaben.
Ich schlief dann in Frauchen Danis Arme weiter.

 

So verging der Tag nah der OP.
Heute morgen wurde ich dann wachgeknuddelt von meinen Frauchen. Ich bekam ganz normal mein Futter, welches ich auch sogleich gegessen habe. Zwar etwas vorsichtig, weil mir die Zähne schon noch etwas weh taten, aber ich kann Euch sagen: das hat vielleicht lecker geschmeckt!
Nach einer kurzen Gassirunde ging es dann auch gleich weiter nach Weingarten, da ich um 8.00 Uhr den Termin hatte.
Gut dass heute Samstag ist, so konnten Frauchen Sylvie und Dani beide mit mir mitfahren.

  
 

Dort wurde ich erneut von Frauchen in die Klinik gebracht. Ich hatte schon Angst, dass Frauchen wieder weggehen würden! Aber sie blieben bei mir. Und es wurde auch gar nicht viel gemacht. Fieber gemessen, mir in die Augen geschaut und den Venenkatheder abgenommen. Mehr war es gar nicht.
Wieder bezahlte Frauchen Dani eine Rechnung und das war es.

So durfte ich mit Frauchen gleich wieder Heim fahren.
Zu Hause haben mir Frauchen auch mal genau in den Mund geschaut.
Das Fehlen des einen Eckzahn und der fünf Schneidezähne sollte mich eigentlich nicht behindern. Aber was sein kann ist, dass ich ab jetzt etwas mehr die Zunge aus dem Maul hängen lasse!
Also falls wir uns mal sehen, bitte nicht böse sein, wenn ich Dir die Zunge rausstrecke! Das ist keine böse Absicht von mir. Mir fehlen nur einfach die vorderen Zähne, welche meine Zunge im Maul halten würden!

   
Der Zahn ist weg! 

So, und nun bin ich wieder müde und schlafe noch eine Runde. Aber ich bleibe immer in Frauchens Nähe! Erstens will ich sie nicht noch mal verlieren und zweitens könnten sie ja Fressen für mich haben!

Alles Liebe Eure Easy 

Samstag, 2. Juni 2018

4 Jahre 276 Tage: Meine Zähne machen Probleme!

Hallo Freunde,
heute bin ich nicht ganz so gut drauf, denn ich habe gestern erfahren, dass ich eine Zahn-OP haben werde!

Angefangen hat alles damit, dass ich vor einigen Tagen auf einem Kauknochen gekaut habe, und es mir plötzlich weh tat und ich aufgefienst habe.
Da haben sich Frauchen noch nicht sooo viel dabei gedacht. Und auch ich dachte, dass mich eben etwas ins Zahnfleisch gepickst hat.
Nun sind Frauchen aber auch aufgefallen, dass ich immer weniger die Kauknochen und Kauohren und so mag. Und etwas Mundgeruch habe ich wohl auch, so wie Frauchen immer stöhnen wenn ich ihnen das Gesicht ablecken will.

Gestern sind sie dann mit mir zu Dr. Illmer, meiner Tierärztin. Die hat mir ins Mäulchen geschaut und gemerkt, dass einige Zähne vorne etwas wackeln. Außerdem habe ich dollen Zahnstein der entfernt werden müsste. Aber das wäre nicht sooo schlimm.
Mehr Sorgen macht ihr ein Eckzahn, der etwas eitrig und entzündet ist.
  
Hier mal der Zahn vergrößert. Allerdings habe
ich da schon einen Tag Medizin genommen und
die Entzündung ist schon besser geworden.

Es ist keine große Sache dies zu beheben oder mir den Zahn zu ziehen. Allerdings habe ich ja einen kleinen Herzfehler und der macht eine Narkose doch etwas risikoreicher. Sie hat uns empfohlen zu Dr. Nees nach Weingarten zu fahren. Dort habe ich ja auch meine Herzchecks machen lassen und die hätten dort alle Informationen ganz genau und könnten die Narkose genau auf mich und mein Herz einstellen.
Dr. Illmer gab mir noch Antibiotika (Zodon) und ein homöopathisches Mittel mit damit die Entzündung schon mal zurück gehen kann bis die OP ansteht.

Frauchen haben dann auch gleich in Weingarten in der Tierklinik angerufen. Wir durften sofort vorbei kommen, damit die sich meine Zähne mal anschauen konnten.

Im Wartezimmer mussten wir dann etwas warten, aber das macht mir ja nichts aus.
Ich habe mich umgeschaut, geschnuffelt und hingelegt.
 
Ich muss gestehen, ich war aber auch schon ziemlich müde zu dem Zeitpunkt. Denn morgens sind wir eine große Runde gelaufen. Dann kurz drauf noch mal zu Fr. Dr. Illmer und zurück und dann gleich weiter nach Weingarten. Zum Glück durfte ich im Auto nach Weingarten fahren.
Dennoch hat mich der Morgen schon etwas erschöpft. 

Fr. Dr. Dennerlein hat sich dann meine Zähne angeschaut und nochmal alles wegen der OP erläutert. Natürlich gibt es ein Restrisiko, das gibt es immer. Und die Zähne werden gereinigt und der eine Zahn wohl gezogen. Bei den vorderen, lockeren Zähne müsste man schauen, was sich während der Reinigung ergibt.
Und da ich eh eine Venenkanüle gelegt bekomme wegen der Narkose, wollen Frauchen auch gleich noch mein Blut komplett mal testen lassen. Ob sonst alle Werte o.k sind.
Zur Narkose an sich hat die Frau Doktor erklärt, dass es mit Narkosegas gemacht wird, dass jederzeit reguliert werden kann. Je nachdem wie mein Kreislauf und die Tiefe der Narkose ist.
Auch baut sich das Gas ziemlich schnell nach der OP ab, so dass ich danach wieder schnell fit bin.

So langsam werde ich ein alter Hase in Sachen Narkose. Ist ja nicht mein erstes Mal. Wurde ja schon kastriert, dann schon einmal eine Zahnreinigung vor 4 Jahren und für das MRT bekam ich damals ja auch eine Narkose.

Am Freitag habe ich also meinen Zahn-Schlaf-Termin. Um 10 Uhr muss ich in der Klinik sein. Und am Abend vorher darf ich spätestens um 21 Uhr mein letztes Fressen bekommen! Das hat mich am meisten geschockt: KEIN FRÜHSTÜCK!!!
Da Frauchen Sylvie arbeiten muss, kommen extra Mama und Papa und fahren mit Frauchen Dani und mir in die Klinik. Am Abend dürfen mich dann meine Frauchen abholen.

Das wird eine aufregende Woche!

So, nach dem Tag gestern war ich dann auch fix und alle und habe ich erst einmal ausgeruht.
Und so  wie Frauchen aussahen, hätten sie sich am liebsten gleich neben mich gelegt! 

Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Drückt mir bitte die Daumen und Pfoten, dass alles gut geht!
Eure Easy 

Donnerstag, 31. Mai 2018

4 Jahre 275 Tage: Meine Urlaubstage in Meersburg und Bindersbach waren so schön!

  
Hallöchen,
ich war die letzten Tage viel unterwegs. Zuerst in Meersburg am Bodensee, danach bei Mama und Papa in Bindersbach. Es waren tolle Tage. Das Wetter war klasse und ich konnte viel am Wasser spielen, im Wald schnüffeln, mit Frauchen kuscheln aber auch ausruhen.

Bevor es aber los ging mit diesen tollen Tagen möchte ich Euch noch etwas Anderes zeigen.
Ich hatte nämlich unliebsamen Besuch. Eine Zecke hatte sich an mir fest gebissen und Frauchen haben es nicht mal bemerkt. Ich hatte zwar einen Spot On drauf, aber irgendwie hat das dieser Zecke nichts ausgemacht. Ich habe nur hin und wieder gemerkt, dass mich etwas juckt und so.
Frauchen hat dann aber die voll gesogene Zecke entdeckt! Schaut mal, das war das gemeine Tier! 
  
Die konnte sogar noch krabbeln! Ich weiß nicht, ob ich das mit so einem vollen Bauch noch gekonnt hätte! 

Nach diesem Schrecken hatte ich mir den Meersburg Urlaub aber verdient.
Wir waren wieder bei Familie Schuler im "Seegarten" (https://www.meersburg-ferienwohnungen.com/). Dort waren wir schon sehr oft und ich kenne mich dort aus. Und auch die Schulers kennen mich (und Frauchen) schon recht gut! Ich bin gerne dort, denn das Haus ist so ruhig und hat eine tolle Lage. Vom Balkon aus kann ich die Menschen beobachten und es gibt dort sogar eine Treppe die direkt in den See führt.


  

  
Ups, da wurde es plötzlich für Frauchen und mich nass!
Wir haben die Welle nicht kommen sehen

 
   


Natürlich haben Frauchen viel mit mir unternommen am See.
Ich durfte oft am Wasser spielen und habe am Ufer im Sand gebuddelt oder Steine aus dem Wasser getragen. 

   
   
 
   
Wir sind auch als in Restaurants gegangen. Am Meisten mag ich "Die Möwe" (https://www.facebook.com/Cafe-Bistro-M%C3%96WE-502993316536924/ oder auch hier http://möwe-meersburg.eu/). Die sind dort immer so lieb zu mir! Ich bekomme immer einen frischen Wassernapf hingestellt. Und das noch bevor Frauchen ihr trinken bekommen! Das ist so nett!  Frauchen mögen es dort direkt über dem See zu sitzen und eine Kleinigkeit zu Essen und zu Trinken. Wir sind fast immer dort, wenn wir in Meersburg sind. Bei gutem Wetter sitzen wir draußen, und wenn es schlechter ist drinnen. Egal von wo, man hat dort immer ne tolle Sicht.
  


Und Spaziergänge haben wir auch gemacht. Über den Höhenweg nach Hagnau. Einige Aussichtspunkte in Meersburg haben wir auch genutzt und einen Blick auf den See zu werfen.

  
   
 
 

Abends war ich dann jedenfalls immer sehr müde und kaputt. Kein Wunder nach solch einem abenteuerlichen Tag mit so viel Action.

  
Aber auch der schönste Urlaub am Bodensee geht mal zu Ende.
   

Und so sind wir dann wieder zurück nach Karlsruhe gefahren. Dachte ich jedenfalls. Bis ich merkte: "Ups, es geht ja gleich weiter!"
Und so sind wir weiter zu Mama und Papa nach Bindersbach gefahren um dort noch einige schöne Tage zu verbringen.

Mamas Garten ist immer so schön. Ich kann dort toll schnuppern und auf der Wiese buddeln. Im Graten riechen so viele verschiedene Blumen und auf der Wiese rieche ich Maulwürfe, Mäuse, Marder und Vögel.
 
  
 
   
 
 
 
 
Aber auch in und um Bindersbach herum kann man ganz schön wandern. Es gibt zwar keinen großen See wie in Meersburg, aber dafür ganz viel Wald. Mama hat auf ihrer Homepage ganz viele Wanderwege beschrieben. Wenn Du magst, schau mal vorbei auf www.bindersbach.de.

Hier könnt Ihr mal einige Bilder von der letzten Wanderung sehen.


Und wenn Ihr mögt, könnt Ihr sie Euch auch auf Komoot anschauen. Frauchen Sylvie hat den Weg nämlich wieder aufgezeichnet. >> Von Bindersbach übers Bildstöckel und die Steinbrüche zum Windhof, weiter zur hohen Tanne und dem hohen Markstein, weiter zur Klettererhütte und zurück nach Bindersbach <<
  
  
 
 
 
 
 

Falls Ihr nun auch mal Lust habt, bei Meersburg oder Bindersbach zu wandern, könnt Ihr gerne hier auf meiner Blognterseite vorbei schauen: https://einfacheasy.blogspot.com/p/fur-hundefreunde-in-karlsruhe.html. Dort habe ich ganz viele Wanderungen/Spaziergänge in und um Karlsruhe, Bindersbach und Bodensee beschrieben. Mit Fotos,Wegstrecke und Infos.

So, das war es dann auch wieder von mir. 
Ich hoffe die Fotos haben Euch gefallen.
Bis zum nächsten Mal, Eure Easy