Sonntag, 7. Juni 2015

1 Jahr 280 Tage: Vorsicht! Nicht essen!!!! Manche Menschen versuchen uns Hunde zu töten!

 Hallo Freunde!
Snif, ich bin gerade auf der einen Seite so traurig, auf der anderen Seite so froh. Und doch verstehe ich das alles nicht!

Ich war heute morgen wieder mit meinen Frauchen spazieren. Wie fast jeden Tag sind wir auch bei dem Steinbrunnen vorbei gekommen. Es ist mein Weg, den ich immer markiere, wenn wir nach Weiherfeld an die Alb wollen. Dort treffe ich auch immer ganz viele andere Hunde. Eigentlich ist dort oben beim Brunnen, auf den Wiesen, immer was los.
 Ich kenne den Weg also in- und auswendig.

 Doch heute morgen stieg mir am Wegesrand ein total genialer Duft in die Nase. Ich habe nicht lange gefackelt und mich umgedreht und ein leckeres Stück Wurst entdeckt.

Ich wollte gerade genüsslich anfangen zu essen, als Frauchen "aus!" gerufen haben. "Easy lass das"!
Also habe ich es eben liegen gelassen. Und ich glaube, dass war auch gut so.
Denn als Frauchen es sich näher angeschaut haben, haben sie das entdeckt:
Da hat doch tatsächlich jemand eine zerbrochene, splittrige, kaputte, spitze Glasflasche in die Wurst gesteckt!
Wenn ich die gegessen hätte, hätte ich mir den ganzen Mund, die Speiseröhre und den Magen aufgeschnitten.

Warum macht nur jemand so was??
Ich habe doch niemanden etwas gemacht!
Gut, ab und zu mach ich mal Pipi auf den Gehweg, wenn ich es nicht mehr halten kann. Aber sonst?! Menschen spucken und rotzen doch auch als auf die Straße. Das ist auch eklig - finde ich.
Ich habe Mama, Oma und einigen Kindern die Angst vor Hunden genommen, weil ich so lieb bin, süß ausschaue und mich überall streicheln und knuddeln lasse.
Frauchen sammeln jeden Haufen von mir auf und werfen die Tüte dann in einen Mülleimer.

Frauchen zahlen sogar viel Geld für mich. Damit macht die Stadt ganz tolle Sachen für alle Einwohner.  Zum Beispiel bauen sie mit dem Geld Straßen aus oder nutzt es für andere Dinge die jedem in der Stadt zugute kommen. Das Geld gibt die Stadt nicht für mich aus, sondern für alle.

Ich habe noch nie jemanden gebissen und belle auch nur ganz selten.
Frauchen führen mich meistens an der Leine und rufen mich immer ganz schnell zu sich, wenn ein Radfahrer angeschossen kommt.
Wenn Kinder, Jogger oder andere Menschen in der Nähe sind, sorgen meine Frauchen ebenfalls dafür, dass ich zu ihnen komme, damit ich niemanden Angst mache oder im Weg stehe.

Ich mache keine Parkbänke kaputt oder werfe Abfall in die Gegend. Ich zünde keine Kleidercontainer an oder höre laute Musik.

Ich weiß echt nicht, warum mir jemand Schmerzen zufügen möchte. Ich habe doch keinem etwas getan.
Klar, es gibt andere Hunde und deren Herrchen/Frauchen, die sind vielleicht nicht so wie meine Frauchen und ich. Aber dafür kann ich doch nichts! Warum will man mir dann Weh machen?

Ich dachte immer, Menschen wären meine Freunde. So wie ich die Menschen mag. Ich mag jeden Menschen und habe noch nie einen Menschen böse behandelt. Im Gegenteil!

Danke Frauchen, dass Ihr mich vor solchen Menschen beschützt! Ich würde die Wurst sonst fressen und mir nichts böses dabei denken. Warum auch? Menschen sind doch lieb, oder?

Frauchen haben es dann auch noch der Polizei Karlsruhe gemeldet und "Giftköder Radar" - und natürlich haben sie die Wurst mitgenommen. Damit nicht ein anderer Hund davon frisst und sich verletzt!

Bitte passt gut auf Euch auf!

Eure Easy

Kommentare:

  1. Wenn ich so was sehe, fühle ich mich immer ganz hilflos, bzw. hoffnungslos, weil ich nicht verstehen kann, wie in einem Menschen so viel Boshaftigkeit stecken kann.
    Vielen Dank für die Warnung, da waren wir nämlich auch schon spazieren!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ebenfalls sehr entsetzt und wie Genki & Co. bin ich diese Strecke auch schon oft genug gelaufen. Gerade die innerstädtischen Grünanlagen, wo alle Interessensgruppen aufeinanderprallen, sind wohl ein beliebter Ort für diese Giftköder. Ich werde diese Menschen auch nie verstehen. Wie hinterhältig und feige das doch ist....

    Gut, dass Ihr es gleich bemerkt habt und Easy nichts passiert ist. Nicht auszudenken...

    Passt auf Euch auf

    Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, wir gruselig. Was sind denn das für scheußlich, gemeine Menschen?? Die Finger müssten denen abfallen, wenn sie sowas fieses bauen und auf die Straße legen.
    Liebe Easy, wir sind so froh, dass dir nichts passiert ist. Pass immer gut auf!!!
    LG, dein Casper

    AntwortenLöschen
  4. "Menschen" machen so etwas nicht - "Menschen" haben Achtung vor jeglichem Leben !
    So etwas machen nur verabscheuungswürdige, unnötige Kreaturen... Kreaturen, die die Welt nicht braucht!

    AntwortenLöschen