Samstag, 10. Mai 2014

250. Tag: Nochmal zu Tierarzt wegen meinen Analdrüsen

Guten Morgen...
Ich hoffe Ihr habt gut geschlafen? 
Ich weniger gut. Es hat die Nacht über immer wieder am Popo gejuckt und ich wollte dauernd lecken. Tja, aber meine Frauchen sind da ziemliche Dickköpfe und haben die ganze Nacht auf mich aufgepasst. Sie nahmen mich immer wieder in den Arm oder haben ihre Hand vor mein Aua gehalten, damit ich nicht dran kam. 
Ich glaube, dadurch war  Frauchens Nacht  auch nicht viel ruhiger wie meine...  Aber sauer sind sie wohl nicht auf mich!

Heute morgen sind wir dann los, nicht einfach nur eine Gassie Runde laufen, sondern wir wollten einen "anderen Hund" suchen. 
Also Frauchen die Haustür aufmachten, hing da eine Überraschung dran! 

Es war von Uli, der lieben Frau die über uns wohnt. Ich habe es mir mal ganz genau anschauen müssen. Immerhin hing es ja auch an meiner Haustüre!  
 
Und es war wirklich was für mich drin! Eine leckere Kaustange!
Nach dem Auspacken sind wir  dann aber wirklich los um die Hündin zu suchen.
 Mila heißt sie, und kommt auch aus Karlsruhe. Sie ist am 05.05.2014 entlaufen.
Wir sind über 1 Stunde hinterm Schloss in Karlsruhe herumgelaufen. Leider konnten wir sie nicht finden. 

Auf dem Rückweg sind wir dann noch zu meiner Tierärztin gegangen.Schon an der Eingangstür war meine Vorfreude auf die Leckerlis schon riesig.
 Fr. Dr. Illmer hat sich wieder mein Aua angeschaut, und gemeint, es sieht schon vieeel besser aus. 
 Sie gab mir dann noch mal zwei Spritzen (oh man, ich wollte lieber Leckerli) und hat mir die Wunde ausgespült, außerdem einen "Antibiotika-Kegel" in die Wunde getan. Das tat schon etwas weh. Aber ich habe keinen Muckser von mir gegeben.
Ich habe einfach meinen Kopf tieeeff in die Armbeuge von Frauchen versteckt, so musste ich gar nicht hinsehen. 
Hinterher bekam ich wieder eine ganz große handvoll Leckerlis. Weil ich so tapfer war, hat sie gesagt! 
 
 Am Montag soll ich dann noch mal kommen. Zur Kontrolle... und dann will sie sich auch meine zweite Analdrüse anschauen. Ob dort alles in Ordnung ist. Das wollte sie heute nicht auch noch machen. Sie meinte, ich würde es ihr sonst wahrscheinlich übel nehmen, wenn sie mir so viel weh tut. 
Hm... also ich bin ja froh, dass ich Montag noch mal kommen darf. Dann gibt es wieder Leckerli!
Ich muss unbedingt Frauchen fragen, wann Montag ist! Das dauert sicher noch soooo lange! 


Zu Hause angekommen, haben Frauchen mir wieder meine Strumpfhosen-Shorts angezogen und ich habe mich dann erst mal schlafen gelegt. 

Ich halte Euch dann weiter auf dem Laufendem, was mein Aua betrifft. Aber ich glaube das wird nun wieder ganz schnell gut. 

Alles Liebe Eure Easy

Kommentare:

  1. Huhu na da ist das Aua ja nur halb so schlimm wenn es so tolle Lecker gibt! Ich hoffe, dass es Montag doppelt so viele Lecker gibt und das natürlich dann alles besser ist!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Easy,

    wir drücken hier Daumen und Pfoten, dass es Dir bald viel besser geht und Du auch die Shorts nicht mehr tragen musst ;) Aber bei so guter Pflege und ärztlicher Betreuung ... da ist das kein Problem.
    Bis Montag ist es ja nicht mehr lang - da gibt es dann wieder Leckerchen und eine Kontrolle, mit hoffentlich gutem Ausgang.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Easy,
    wir wünschen dir gute Besserung und drücken ganz fest die Pfötchen das dein Aua bald verheilt. Dann könnt ihr auch alles hoffentlich wieder besser schlafen. Das ist aber nett von euch das ihr die Mila gesucht habt. Schade das ihr sie nicht gefunden habt. Für Montag drücken wir dir ganz fest die Pfötchen und denken an dich.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen