Donnerstag, 19. Dezember 2013

110. Tag: Die Kür der Pediküre und Maniküre


Hallo, ich bin wieder da..

Wo ich war? 
Ich durfte wieder mit dem Auto von "Papa" fahren. Und dieses mal erkannte ich sogar die Strecke. Es ging zum Haus meiner Frauchen. Aber es war komisch, wir sind gar nicht richtig im Haus geblieben, sondern es ging gleich weiter!
Wir liefen in die große Stadt hinein und zu einem Platz an dem viel los war!
Es war ein Weihnachtsmarkt. Oh man, ich sage es Euch, die Menschen gehen ja sooo unvorsichtig mit ihrem leckerem Essen um!
Was  da auf den Wegen lag! Wurst, Pommes, Brötchen. Ich kam mir vor wie im Schlaraffenland. Hin und wieder konnte ich tatsächlich etwas Stibitzen, wenn meine Frauchen nicht schnell genug waren. Aber wie sollte da ein Hundemagen auch widerstehen können? Das wäre so, als müsste Frauchen in einem Raum ganz aus Schokolade eine Nacht verbringen ohne eine Ecke an zu knabbern! Ich wette, das würde sie auch nicht schaffen! Den Rückweg im Auto habe ich einfach mal verschlafen. Den kenne ich ja eh schon

Ich habe es so bequem bei "Papa" auf dem
Schoss. Da stört es mich nicht, was
Frauchen macht
Zu Hause bei "Mama" und "Papa" haben die schon wieder etwas ganz Komisches mit mir gemacht. Es hat mich absolut nicht gestört, im Gegenteil. Ich durfte auf "Papas" Schoss sitzen und er hat mich soooo toll hinter den Ohren gestreichelt. Während meine beiden Frauchen vor uns gekniet haben und mich am Fuß etwas gekitzelt haben. Sie haben so ein komisches Brumm- und Summ- und Wackelgerät dazu benutzt. "Oma" kam und hat gemeint: "Muss das sein - ist das wichtig für einen Hund?" Meine Frauchen haben ihr dann erklärt, dass sie mir die Haare zwischen den Fußballen wegmachen, damit ich auf dem Boden nicht so rutsche. Und wenn Schnee liegt, damit sich da keine Schneekristalle reinhängen.
Ganz schön viele Haare hatte ich
zwischen den Ballen!
Ich habe echt schlaue Frauchen! Was die alles wissen! Das mit dem Rutschen auf dem Boden kann ich ja nur bestätigen. So kann ich nun wieder viel besser der Maus hinterher jagen (auch wenn die nur an so einem Gummiband befestigt ist, welches mir die Maus immer wieder wegzieht). Ob das mit dem Schnee stimmt, weiß ich nicht - es hat noch nicht geschneit. Aber so gescheit wie meine Frauchen sind, da glaube ich das einfach mal!

So, und von gestern habe ich Euch noch ein paar Bilder zu zeigen. Gestern habe ich Euch doch erzählt, dass wir einen Baum geschmückt haben und der mitten in der Wohnung steht... Abends haben wir dann noch einen zweiten Baum in die Wohnung gestellt. Ich durfte wieder dabei sein.
Und wie so oft hatten meine Frauchen nur Unsinn im Kopf.Mit mir schimpfen sie, wenn ich mal Unsinn mache - aber die. Na egal. Ich liebe meine Frauchen und manchen Unsinn macht mir auch nichts aus.
Warum also nicht den Kopf durch ein Weihnachtstuch stecken? Sieht doch witzig aus! Ich finde, grün steht mir auch!
Und ich gebe es auch gerne zu, als der Baum fertig geschmückt war, da habe ich ihn mir ganz genau angeschaut. Er sieht echt schön aus.... In den Kugeln kann ich mich sehen und diese Fäden die da runter hängen, die bewegen sich so witzig. Ja, ich mag den Baum!

 
Ich finde, mir steht der Mantel. Wie
ein kleiner Weihnachtsbaum sehe
ich aus!
Der fertige Baum gefällt mir! Ich habe
ihn mir ganz genau angeschaut!



Kommentare:

  1. Wow bist du brav. Also bei unserem Lottchen macht das Frauchen auch immer. Aber Lotte bekommt dann trotzdem immer solche Schneebommeln an den Beinen. Naja, jetzt hat es ja noch nicht geschneit. Aber wenn .... Deine Verkleidung sieht lustig aus. So ein Kleidchen steht dir richtig gut.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Emma und Lotte,
    das ist aber lieb, dass ihr hier vorbeigeschaut und ein Kommentar hinterlassen habt! Meine Frauchen und ich haben uns sehr darüber gefreut :-)

    AntwortenLöschen